Konzeption - Räumliche Situation

 

Räumliche Situation

Die Schulkinder werden in drei Gruppen von je einer Erzieherin und einer Kinderpflegerin betreut.
Die Hausaufgaben erledigen die Kinder im Hausaufgabenraum. Dabei werden Sie von einer pädagogischen Fachkraft nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe" unterstützt.
In Ihrer freien Zeit können sich die Kinder nach Absprache (Namenschild auf der Magnettafel stellen) frei im Haus und Außengelände bewegen und alle Spiel und Rückzugsmöglichkeiten nutzen.
* Drei Gruppenräume mit 2ter Ebene
* Große Halle mit Kicker, Konstruktionsecken
* Weltenentdecker
* Hausaufgabenräume (wenn frei)
* Lese-Korb
* Turnhalle, Schulturnhalle (1x wöchentlich)
* Überdachte Ostterrasse mit Tischtennisplatte
* Terrasse mit Hängesessel
* Schulhof, Sportplatz
* Teich, Sandkasten mit Matschbereich
* Rodelhang, Kletterwand
* Gartenhäuschen, Gerätehaus
* Fußballtore (mobil)
* Rutsche
* Großzügige Spieldrachen mit phantasieanregenden Elementen

Der Garten, Sport- und Drachenspielplatz wird von Hort und Schule gemeinsam genutzt.
Bei Bedarf werden die Horträume von der Schule und den umliegenden Einrichtungen genutzt.
Ebenso besteht die Möglichkeit die Schulräume durch den Hort zu nutzen.

(Seite 2 von 10)
E-Mail Drucken